Prof. Dr. Manfred Vogt, europaweit ausgewiesener Experte für Ultraschall bei Patienten mit angeborenen Herzfehlern und ehemaliger Oberarzt am Deutschen Herzzentrum München vertritt das Fach Kinderkardiologie in der Familienpraxis

 

Kinderkardiologische Praxis

Prof. Dr. med. Manfred Vogt

 

Kontakt und Terminvereinbarung:

Tel.: 08170 / 997975-0

Fax: 08170 / 997975-1

Email: praxis.dr.vogt@familienpraxis-isartal.de

 

 

 

 

 

 

 

Kinderkardiologische Praxis

Prof. Dr. med. Manfred Vogt

 

Angebote in der Familienpraxis:

  • Abklärung Herzgeräusch in allen Altersstufen
  • Abklärung Rhythmusstörung in allen Altersstufen
  • Abklärung Herzbeteiligung bei Systemerkrankungen (Kawasaki-Syndrom, rheumatischer Formenkreis, nach onkologischen Erkrankungen)
  • Sportärztliche Untersuchung
  • Zweitmeinung vor Herz-Operation oder Herz-Katheter
  • Chronische Betreuung herzkranker Kinder/Jugendlicher

Beruflicher Werdegang:

 

Von 1994 bis 2015 arbeitete Prof. Dr. Manfred Vogt an der Klinik für Kinderkardiologie am Deutschen Herzzentrum München. Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit ist die Echokardiografie. So leitete er mehr als 15 Jahre das Echolabor am Deutschen Herzzentrum und hat in dieser Zeit mehr als 15 000 Untersuchungen bei Neugeborenen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern durchgeführt. Seit 2012 ist er als außerplanmäßiger Professor für Kinderheilkund an der Technischen Universität München als Dozent und Wissenschaftler tätig.

Er ist nicht nur ein europaweit angesehener Experte für den transthorakalen Ultraschall des Herzens, sondern hat auch eine einzigartige Erfahrung auf dem Gebiet des transösophagealen Ultraschalls

Seit 1.1.2016 ist Prof. Dr. Manfred Vogt nun in der Kinderherz-Spezialpraxis (www.kinderherz-praxis.de) für angeborene Herzfehler tätig.

In der Familienpraxis Isartal wird er das Spektrum der Spezial-Ärzte um die Kinderkardiologie erweitern.  Durch seine enorme Vorerfahrung kann er alle nicht invasiven diagnostischen Möglichkeiten der Kinderkardiologie in exzellenter Qualität anbieten und auch kompetent eine Zweit-Meinung zu bereits erhobenen Befunden anbieten. Sollte eine Operation oder eine Katheter Intervention notwendig sein, wird die Organisation von der Praxis übernommen.

 

Prof. Dr. Manfred Vogt ist als herausragender Wissenschaftler an 150 Publikationen und zahlreichen Lehrbüchern beteiligt. Als Fachreviewer ist er für  Circulation , European Heart Journal, European Heart Journal Cardiovascular Imaging, International Journal of Cardiology, Heart , The Annals of Thoracic and Cardiovascular Surgery, Monatsschrift Kinderheilkunde, Dt. Herzstiftung  tätig.

 

Aktuelle Publikationen in 2015/16:

  1. H. Schneider, M. Vogt, R. Boekenkamp, J. Hörer, A. Eicken, R. Foth, Th. Kriebel, Th. Paul. M. Siegler. Melody transcatheter valve: Histopathology and clinical implications of nine explanted devices. Int. J. Cardiol 2015 accepted                  Impact Factor: 6.175
  2. Mazzitelli Domeniko, Nöbauer Christian, Rankin Scott, Vogt Manfred Otto, Lange Rüdiger, Schreiber Christian. Complete Aortic Valve Cusp Replacement in the Pediatric Population using Tissue-Engineered Bovine Pericardium. The Annals of Thoracic Surgery, 2015, accepted                                                                                        Impact Factor: 3.631
  3. Massimichi Ono, Julie Cleuziou, Jelena Kasnar-Samprec, Melchior Burri, Vanessa Hepp, Manfred Otto Vogt. Conversion to Total Cavopulmonary Connection improves Functional Status even in older Patients with Failing Fontan Circulation. The Thoracic and Cardiovascular Surgeon 2015: DOI 10.1055/s-0035-1548735       Impact Factor: 1.08
  4. Massimichi Ono, Jelena Kasnar-Samprec, Manfred Otto Vogt, Christian Schreiber. Left pulmonary artery originating from the right coronary artery in a patient with pulmonary atresia and ventricular septal defect. The Annals of thoracic surgery 2015;99:e95-96                                                                                           Impact Factor: 3.631
  5. Kühn A., Meierhofer Ch, Rutz T, Rondak I, Röhlig Ch, Schreiber Ch, Fratz S, Ewert P, Vogt M. Non-volumetric echocardiographic indices and qualitative assessment of right ventricular systolic function in Ebstein´s anomaly: comparison with CMR derived ejection fraction in 49 patients. Eur H J Cardiovasc Imag 2015; Impact-Faktor: 3.668
  6. Werner A, Marquart S, Hammock R, Harf M, Wonhas Ch, Vogt M. Jet-Pilot mit Vorhofseptumdefekt: Flugphysiologische Diagnostik zur Wiedererlangung der Fliegertauglichkeit. Flug u Reisemed 2015;22(5):14-18
  7. Ono M, Vogt M, Cleuziou J, Kasnar-Samprec J, Burri M, Strbad M, Hager A, Schreiber Ch, Hörer J, Lange R. Improved exercise performance in patients with tricuspid atresia after the Fontan-Björk modification with pulsatile systolic pulmonary flow. The Annals of Thorac Surg 2016;101: 1012-9 Impact Factor: 3.631
  8. Müller J, Kühn A, Tropschuh A, Hager A, Ewert P, Schreiber Ch, Vogt M. Exercise performance in Ebstein´s anomaly in the course of time – deterioration in native patients and preserved function after tricuspid valve surgery. Int J Cardiol 2016; 218:79-82                    Impact Factor: 4,034
  9. Ono M, Kasnar-Samprec J, Hager A, Cleuziou J, Burri M, Langenbach C,  Callegari A, Strbad M, Vogt M, Hörer J, Schreiber Ch, Lange R. Clinical outcome following total cavopulmonary connection: a 20-year single –centre experience. Eur J Cardiothoracic  Surg 2016; March epub ahead of print.  Impact Factor: 3,304
  10. Burri M, Vogt M, Hörer J, Cleuziou J, Kasnar-Samprec J, Kühn A, Lange R, Schreiber Ch. Durability of bioprosthesisfor the tricuspid valve in patients with congenital heart defects. Eur J Cardiothoracic  Surg 2016; March epub ahead of print.   Impact Factor: 3,304

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Kiefer Medizinservice GmbH / 2015